Informationen zum Krebsregistrierungsgesetz

Am 18. März 2016 wurde das Krebsregistrierungsgesetz verabschiedet, in dem die Krebsregistrierung in der Schweiz einheitlich geregelt wird. Die parallel dazu verfasste Botschaft erläutert die Hintergründe.
Nachfolgend zum Gesetz wurde im Jahr 2017 die Krebsregistrierungsverordnug verabschiedet, die weitere Einzelheiten der Registrierung regelt.

Ab 1. Januar 2020 treten schweizweit das neue Krebsregistrierungsgesetz (KRG) und die dazugehörige Verordnung (KRV) in Kraft. Damit sind Ärztinnen und Ärzte, Laboratorien, Spitäler und andere private oder öffentliche Institutionen des Gesundheitswesens gesetzlich verpflichtet, relevante Daten dem Krebsregister zu melden.

Von der neu gegründeten Krebsregistrierungsstelle NKRS www.nicer.org wurden folgende Informationen bezüglich der Registrierung zur Verfügung gestellt:

Merkblatt zur Vorbereitung der Meldepflichtigen für den Vollzug des Krebsregistrierungsgesetzes 
- Liste der zu meldenden Krebserkrankungen
-
Liste der zu meldenden Informationen (Basisdaten und Zusatzdaten)
- Struktur der zu meldenden Basisdaten
-
Struktur der zu meldenden Zusatzdaten


Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.